Rösti vom Tefal OptiGrill

Zwischendurch bin ich richtig froh über meinen ganzen Gerätepark. Da hat man in kürzester Zeit ein super Essen und das auch noch ohne großen Aufwand.

Rösti vom OptiGrill
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Kartoffeln
Autor: Sina
Zutaten
  • 4-5 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver
Anleitungen
  1. Den Optigrill+ habe ich auf Manueller Bedienung auf „Orange“ eingestellt und vorheizen lassen.

  2. Mit meiner Küchenmaschine habe ich in der Zwischenzeit auf der grobe Reibe die geschälten Kartoffeln und die Zwiebeln gehobelt. 

  3. Danach mit Salz, Pfeffer und Knofipulver abgeschmeckt. Wenn der Grill heiß ist die Kartoffeln darauf verteilen und etwas Olivenöl darauf verteilen. 

  4. Etwa 10-15min braten lassen.

Rezept-Anmerkungen

Dazu gabs einen kleinen Salat aus Zwiebeln, Romana-Salat, Gurken, Tomaten und Feta <3

Livieto Madre aus Hefewasser

Der Livieto madre (kurz: LM) ist ein italienischer Sauerteig der besonders mild ist. Er kann ebenfalls zum Brot / Brötchen / Baguette backen und sogar für süße Hefeteige verwendet werden und soll den Backwaren ein tolles Aroma verleihen. Ich bin jetzt schon gespannt auf die ersten Backversuche 🙂

Verwendung

Der LM wird wie ein normaler Sauerteig verwendet. Man kann bis zu 20% der Mehlmenge an LM zum Teig hinzugeben. Das heißt bei 500g Mehl gibt man maximal 100g Livieto madre hinzu 🙂 

  • alleiniges Triebmittel: braucht gute Triebkraft, 20-30% zugeben 
  • mit Hefe / Hefewasser: reicht schwache Triebkraft, 10-15% zugeben
  • als Sauerteig-Ersatz: benötigt gute Triebkraft, 20% zugeben 
  •  bei Übernachtgare: es reicht schwache Triebkraft, 10% zugeben

Da der LM im Kühlschrank gelagert wird, sollte er mindestens 4h bevor man ihn verwenden möchte aus dem Kühlschrank raus und gefüttert werden, damit er wieder an Triebkraft gewinnt.  Er kann auch direkt aus dem Kühlschrank verwendet werden, dann braucht er allerdings ein zusätzliches Triebmittel. 

Wenn er besonders triebfähig werden soll, sollte man ihn am besten bereits am Vortag beim Raumtemperatur gehen lassen. Evt. sogar alle 4 Stunden neu füttern damit er groß und kräftig wird 😀 

Genaue Rezepte werde ich dann in den kommenden Tagen und Wochen ergänzen 🙂 

Livieto madre aus Hefewasser ansetzen
Zutaten
  • Mehl Typ 550
  • Mehl Typ 1050
  • Hefewasser
  • Wasser
Anleitungen
Tag 1:
  1. 100g Hefewasser + 100g Weizenmehl 550

     Gut verrühren und mindestens 12-16h an einem warmen Ort gehen lassen. 

Tag 2:
  1. Ansatz + 100g Weizenmehl 1050 + 50g Hefewasser

    alles miteinander mischen und nochmal mindestens 12-16h an einem warmen Ort gehen lassen.

Tag 3:
  1. Ansatz + 100g Weizenmehl 550 + 50g Wasser

    wieder alles mit einander verrühren und für 12h an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der LM verdoppelt hat. 

  2. Da Der LM nun etwas flüssig war, habe ich solange Mehl untergeknetet, bis ich eine schöne Kugel formen konnte. Diese Kugel habe ich dann nochmal solange gehen lassen, bis sie sich verdoppelt hatte. 

  3. Nun kann man den LM im Kühlschrank aufbewahren. Er sollte etwa einmal die Woche mit Mehl und Wasser gefüttert werden. Falls der LM schwächeln sollte, kann man beim Füttern statt Wasser wieder das Hefewasser nutzen.

Livieto madre füttern
Zutaten
  • 1 Teil LM
  • 1 Teil Mehl
  • 1/2 Teil Wasser
Anleitungen
  1. Je nachdem wie viel LM man braucht, gibt die entsprechende Menge an Mehl & Wasser zum Ansatz aus dem Kühlschrank und lässt ihn mindestens 4h an einem warmen Ort gehen. 

  2. Man sollte immer etwa 100g LM Ansatz im Kühlschrank aufbewahren. Der übrige LM kann bis zu 100g/500g Mehl in einem Teig verarbeitet werden. 

Gewürz-Salze

Hier werde ich euch nach und nach meine Versuche und Rezepte mit Gewürz-Salzen präsentieren. Die ersten Versuche haben nämlich schon Lust auf mehr gemacht 😀 

 

Paprikasalz
Gericht: Gewürze
Keyword: Paprika
Autor: Sina
Zutaten
  • Paprika
  • Salz
Anleitungen
  1. Paprika in große Stücke schneiden. Für 12h bei 70°C in den Dörrautomaten legen. Danach abkühlen lassen. 

  2. Im Verhältnis 1:1 mit Salz mischen. (Grob oder fein, ich habe feines genommen) Dann in einen Mixer geben und zerkleinern bis der Mahlungsgrad passt. 

  3. Zur Sicherheit kann man es jetzt nochmal für 1-2h in den Dörrautomaten geben um die Restfeuchtigkeit herauszubekommen.

Salsa-Dip

Nachdem ich diese Woche einen wirklich ekelhaften gekauften Salsa Dip probiert habe, hab ich beschlossen mir die Dips selber einzukochen 😀

Gesagt getan… gestern Tomaten aus dem Garten mitgebracht, Paprika besorgt und heute morgen losgelegt 🙂

Salsa-Dip
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Einkochzeit
30 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Gericht: Dips & Saucen, Einkochen
Autor: Sina
Zutaten
  • 3-4 Paprika bunt gemischt
  • 3-4 Zwiebeln
  • 1,5 kg Tomaten Ochsenherz o. geschälte Dosentomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 12 EL Essig ich habe einen Rotweinessig genommen
  • 12 EL brauner Zucker
  • 10 EL Paprikapulver
  • 2-3 TL Himalaya-Salz
  • 1-2 TL Paprika-Chili-Würzmischung von Gefro nach Belieben
Anleitungen
  1. bei frischen Tomaten: Tomaten in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Um später die Haut abziehen zu können.
  2. Paprika und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Maximal 3-5mm groß. Zwiebeln mit etwas Öl anbraten, Paprika dazugeben und weiter dünsten lassen. Knoblauchzehen durch eine Presse geben und zu Paprika und Zwiebeln dazu geben.
  3. Den Tomaten die Haut abziehen, klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben.
  4. Alle weitere Zutaten, bis auf das Salz und Chili-Mischung hinzugeben.  Nun auf ganz kleiner Stufe weiterköcheln lassen. Ich hatte die Salsa im Instant Pot auf Slowcook für etwa 2,5h.
  5. Danach die Soße mit Salz und und der Chili-Würzmischung (oder frischem Chili) abschmecken. Evt. noch etwas Essig hinzugeben. Jetzt nochmal reduzieren lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Einkochen:
  1. In Gläser abfüllen und 30min bei 90°C einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Apfelsirup & Apfeleistee

Nach dem mein Pfirsich-Eistee so lecker wurde und inzwischen schon fast wieder aufgebraucht ist, dachte ich ich probiere das ganze einfach mal mit Äpfeln aus… beim ersten Probekochen hatte ich gleich noch ein paar Birnen, die hatte ich auch mit reingeworfen.. Ergebnis: schmeckt super 😀

Diesmal hatte ich aber nur Äpfel.. wurde aber ebenfalls super 🙂

Apfel-Sirup
Gericht: Einkochen, Getränke
Autor: Sina
Zutaten
  • 1 kg Apfelstücke
  • 300 g Zucker
  • 600 g Wasser
  • 2 Zitronen
Anleitungen
  1. Die Apfelstücke zusammen mit dem Zucker und den Wasser 5min kochen lassen und ausschalten. Zitronensaft dazugeben und 45min ziehen lassen. 

    Jetzt ist der Sirup fertig.

 

Apfel-Eistee
Gericht: Einkochen, Getränke
Zutaten
  • 4 l Schwarztee
  • 1 l Apfelsirup
Anleitungen
  1. etwa 4l Schwarztee kochen, zu dem Apfelsirup und den Stücken dazugeben und mind. 4h ziehen lassen. Zum einkochen kann man den Eistee jetzt filtern und abfüllen.
Einkochen:
  1. Im Automat oder Topf 30min bei 100°C einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Krautsalat

Nachdem ich seit Wochen immer wieder Lust auf Krautsalat hatte, es sich aber nie gelohnt hat einen Kopf für mich alleine zu richten, hab ich beschlossen welchen zu richten und einzukochen.

Gesagt getan… da es dieses Wochenende endlich mal wieder kühl in meiner Wohnung war hab ich mir gleich einen Kopf mitgenommen beim Einkaufen.

Krautsalat
Zutaten
  • 1 kg Weißkohl gehobelt
  • 1 l kochendes Wasser
  • 50 g Salz
Dressing:
  • 400 ml Essig
  • 200 ml Öl
  • ca. 50-100g Zucker  je nach Geschmack auch mehr
  • Knofipulver Paprikapulver
  • gebratene Speckstreifen, Paprikastreifen,… nach Belieben
Anleitungen
  1. den gehobelten Weißkohl in eine Schüssel geben, Salz darüber verteilen und das kochende Wasser darüber gießen. Gut durchrühren und einige Stunden oder besser über Nacht stehen lassen.
  2. am nächsten Tag den Weißkohl in ein Sieb schütten und etwas abspülen. Wieder in die Schüssel geben.

  3. Das Dressing an den Salat geben und abschmecken. Nochmal eine Weile stehen lassen, zwischendurch durchkneten.
_________
Einkochen:
  1. Salat auf Gläser aufteilen und im Automat oder Topf 30min bei 100°C einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.