Quinoa-Puten-Pfanne aus dem Panda

Diesmal gab es mal etwas neues aus dem Aigostar Panda.. . eine Quinoa-Putenpfanne mit ordentlich Curry von www.meingenuss.de – leider gab es das Curry aber nur im Adventskalender… sonst würde ich euch hier den Link setzen, das schmeckt nämlich richtig lecker 😀

Das Rezept selbst stammt von Chefkoch und wurde hier etwas abgewandelt und auf den Panda angepasst 🙂

Quinoa-Putencurry

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Aigostar Panda, Quinoa

Zutaten

  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Champignons
  • 600 g Putenfleisch
  • 1 Paprika
  • 300 g Quinoa
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher saure Sahne
  • Curry
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Anleitungen

  • Karotten in Scheiben schneiden, Paprika würfeln. 
  • Putenfleisch in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln fein würfeln und die Champignons in Scheiben schneiden. 

Zubereitung im Aigostar Panda:

  • Den Panda auf FRY aufheizen lassen, bis die Temperatur erreicht ist, dann etwas Öl hinein geben und Putenfleisch, Zwiebeln und Champignons in kleinen Portionen scharf anbraten. Wenn alles angebraten ist in einen Teller geben und zur Seite stellen. 
  • Quinoa und Brühe (ich habe selbstgemachtes Brühpulver und Wasser verwendet) und einmal kurz aufkochen lassen. Dann Programm FRY abbrechen, Möhren und Paprika hinzugeben und MANUAL105°C und 20min einstellen. Deckel schließen, Ventil öffnen und warten bis die Zeit abgelaufen ist.  
  • Nun das Fleisch, Zwiebeln und Champignons mit in den Topf geben einen Becher saure Sahne darüber geben und mit Curry, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Evt. nochmal kurz etwas durchziehen lassen, damit das Putenfleisch sicher durch ist. 

Zubereitung in der Pfanne / im Topf:

  • Die Pfanne oder den Topf aufheizen lassen, etwas Öl hinein geben und dann das Fleisch, Zwiebeln und die Champignons scharf anbraten. Danach alles heraus nehmen und zur Seite stellen. 
  • Quinoa und Brühe in die Pfanne/Topf geben und einmal aufkochen lassen. 
  • Paprika und Möhren hinzugeben und auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten köcheln lassen. Danach das Fleisch und die Champignons hinzugeben, einen Becher saure Sahne unterrühren und mit Curry, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Evt. kurz durch ziehen lassen, damit das Putenfleisch sicher durch ist. 

Vanille-Buttercreme-Rolle

Nachdem ich ja nun schon öfter meine Vanillebuttercremetorte gebacken habe, hatte ich mal wieder Lust etwas neues zu probieren. Für die Rolle benötigt man allerdings die doppelte Menge der Vanille-Buttercreme, wenn man die Rolle auch von außen damit Einstreichen möchte. Für den Biskuitteig, nutze ich wieder mein Rezept, das ich sonst im Multikocher mache. Allerdings wird es hierfür im Ofen gebacken.

Biskuitboden

Vorbereitungszeit10 Min.
Gericht: Backen, Kuchen, Multikocher

Zutaten

Eischnee:

  • 5 Eiweiß
  • 30 g Zucker

Teig:

  • 5 Eigelb
  • 100 g Zucker hier kann man auch weniger nehmen
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • 80 g Mehl
  • 45 g Speisestärke
  • 1/2 Pck. Backpulver

Anleitungen

  • Eier trennen. Eiweiß mit 30g Zucker zu Eischnee aufschlagen.
  • Eigelb, restlicher Zucker, Vanillezucker und heißes Wasser etwa 5min aufschlagen.. je mehr Luft man unterheben kann, desto fluffiger wird der Boden.
  • Dann den Eischnee in 2 Teilen vorsichtig unterheben.
  • Mehl, Stärke und Backpulver über den Teig sieben und vorsichtig unterrühren.

Backen im Multikocher:

  • Habe den Boden in meinem Bergstroem Multikocher im Programm Backen 50min ausgebacken. Die Teigmenge wird dann relativ hoch, man kann den Kuchen später also ein oder zweimal durchschneiden.

Backen im Backofen:

  • 160°C Umluft – 15 min – entweder in einer Springform oder im Blech. 

Zur Verwendung als Rolle:

  • Den Biskuitteig im Blech glatt streichen, backen und anschließend ein frisches Geschirrtuch mit etwas Zucker bestreuen und den Teig sofort nach dem backen darauf stürzen. (Funktioniert am besten, wenn das Blech mit einem Backpapier ausgelegt war) 
  • Dann den heißen Teig mit dem Geschirrtuch einrollen und abkühlen lassen. 
  • Nach etwa 1/2 bis 1h sollte der Boden weit genug abgekühlt sein. Nun den Boden vorsichtig ausbreiten, mit einer Creme bestreichen Früchte hinein geben und wieder einrollen. 

Vanille-Buttercreme aus dem Cook Processor

Gericht: Backen, Cook Processor, Dessert, Torten
Keyword: Butter, Creme, Vanille

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 70 ml Milch
  • 5 g Bourbon Vanillearoma (Dr. Oetker)

Anleitungen

  • Zucker in der Milch auflösen und mit dem Messereinsatz in den Cook Processor geben. 1min bei 40°C mit Stufe 3 aufwärmen. 
  • Butter hinzugeben und ohne Wärme auf  langsam steigend bis Stufe 8 aufschlagen. (Vorsicht es ruckelt sonst)  Wenn die Creme glatt ist, ist sie fertig. Jetzt kann man sie etwa 20min in den Kühlschrank stellen und dann verarbeiten. 

Notizen

Für kleinere Torten mit 20-23cm Durchmesser reicht eine Portion. Für größere Torten oder Biskuitrollen benötigt man die doppelte Menge.