Ofengemüse

Ein super einfaches Rezept für Ofengemüse, mit dem man alles an Gemüse aufbrauchen kann, das rumliegt. Was bei mir fast immer mit drin ist, sind Kartoffeln und Sußkartoffeln… alles andere variiert je nach dem was der Kühlschrank so her gibt. In der letzten Mischung war sogar Fenchel mit drin, der super lecker geschmeckt hat, obwohl ich von gekochtem Fenchel sonst gar nicht so der Fan bin.

Wer es sich dann noch ganz einfach machen möchte, legt gleich zu Beginn ein TK-Spare Rib mit in den Backofen und wirft das Gemüse dann später einfach mit auf das Backblech… Dann hat man ein super leckeres Abendessen ohne großen Aufwand. <3

Ofengemüse

Gericht: Beilagen, Rumfort
Keyword: Gesunde Küche, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1-2 Süßkartoffeln
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • Fenchel, Pastinake, Kohlrabi, Zwiebeln, Champignons, Zucchini Nach Belieben, oder was weg muss
  • 1-2 Limetten
  • 1 TL jeweils Rosmarin, Thymian, Oregano, Salz
  • 1/2 TL jeweils Knofi-Pulver, Paprika-Pulver, Zucker, Pfeffer, Tomatensalz
  • 4-5 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Backofen auf 200°C Umluft mit Unter/Oberhitze oder wenn vorhanden Grillfunktion vorheizen.
  • Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. An Gemüse kann man hier eigentlich alles verwenden was man so zu Hause oder auf was man Lust hat.
  • Die Gemüsestücke in eine Schüssel geben, Limetten auspressen und Saft mit dem Öl über das Gemüse geben. Die Kräuter darüber geben und alles gut durchmengen.
  • Gemüsestücke auf einem Backblech verteilen und etwa 15-25 min (bei Grillfunktion reichen etwa 15-18 min) im Backofen grillen.

Brotknödel

Heute habe ich zum ersten Mal Semmelknödel selbst gemacht, in diesem Fall allerdings mit Brot. Ich hab nämlich immer noch ein paar Scheiben übrig, die ich auch langsam nicht mehr als Semmelbrösel verwerten kann.

Nach dem ich dann zufällig eine Koch-Show gesehen habe, in der Semmelknödel gekocht wurden, dachte ich ich könnt ja einfach mal meine Brotreste dafür verwerten.

Neben dem Übrigen „Unfall-Brot“ von letzter Woche, kamen auch noch ein paar übrige Zwiebel und Semmelbrösel mit rein.

Brotknödel

Gericht: Beilagen
Keyword: Brot

Zutaten

  • 4-5 Scheiben altes Brot
  • 3-4 Scheiben Zwieback
  • 1 Zwiebel
  • Speck nach Belieben
  • Petersilie
  • 300 ml Milch
  • Salz, Muskatnuss
  • Semmelbrösel nach Bedarf

Anleitungen

  • Brot in Würfel schneiden und Zwieback zerbröseln. 
  • Zwiebel würfeln und anbraten. Speck nach Belieben dazu geben und ebenfalls anbraten.  Mit Milch ablöschen und von der Platte nehmen. 
  • Milchmischung etwas abkühlen lassen und mit Petersilie, Salz und Muskatnuss abschmecken, dann über die Brotstücke gießen. 
  • 15-20min quellen lassen. Wenn die Masse zu flüssig ist ein paar Semmelbrösel hinzu geben. 
  • In einem großen Topf Salzwasser zum kochen bringen, Knödel formen und ins kochende Wasser geben. 15-20min in leicht kochendem Wasser quellen lassen.