da ich mich letztens mit vielen verschiedenen Mehlen ausgestattet hatte, wollte ich dieses Mal ein Roggenmischbrot ausprobieren. Wie so oft, habe ich aber einfach mein Baguette-Grundrezept genommen und daran rumgebastelt 😀

Roggenmischbrot & Brötchen

Zutaten

Vorteig:

  • 200 g Roggenmehl Typ 1150
  • 200 g Hefewasser

Hauptteig:

  • 400 g Vorteig
  • 480 g Wasser
  • 400 g Roggenmehl Typ 1150
  • 320 g Weizenmehl Typ 550
  • 20 g Salz
  • Weizenmehl zum Kneten
  • Öl  zum Kneten

Anleitungen

Vorteig:

  • Zutaten miteinander verrühren und 12-24h warm stehen lassen. Der Vorteig sollte schön blubbern und sich etwa verdoppeln.

Hauptteig:

  • Alle Zutaten etwa 10min ordentlich miteinander verkneten und stehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Ging bei mir etwa 4 Stunden.
  • Nun eine Arbeitsplatte bemehlen und den Teig darauf geben. Wenn der Teig sehr flüssig ist, was beim Hefewasser mal auftreten kann,  knete ich noch weiteres Mehl unter.  
  • Da Teige mit Roggenmehl ziemlich klebrig werden habe ich ein neutrales Öl auf meinen Händen verteilt zum kneten. Noch besser klappt es wenn man Einweghandschuhe anzieht und diese einölt.  
  • 4 Teile abteilen für Brötchen und ein großes für ein Brot. Jeweils ein paar Tropfen Öl darauf verteilen und dann in Form bringen.

Backen: vorgeheizter Backofen bei 250°C abfallend auf 200°C nach etwa 10-15min.

  • Brötchen: etwa 20-25min
  • Brot: 40-60min   (ich richte mich grob danach 500g etwa 40min / 1kg etwa 60min)
Ich hab Ende 2017 meine Heilpraktiker Prüfung abgelegt und arbeite seither als Heilpraktikerin in eigener Praxis. Neben den Bereichen Frauenheilkunde und Hormone, ist die Ernährungsberatung ein wichtiges Thema für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.