schnelles „Sauerbraten“-Gulasch mit Kartoffelbrei

Kennt ihr das, ihr sitzt zuhause und habt plötzlich Lust auf etwas, dass man eigentlich nicht einfach mal so schnell machen kann… so ging es mir mit Sauerbraten. So weder ein eingelegten Sauerbraten, noch überhaupt ein Rinderbraten zuhause habe ich überlegt was ich jetzt so kochen könnte. 

Hab zum Glück noch ein Stück Rinderhüfte im Tiefkühlschrank gefunden… nächstes Problem: tiefgefroren 😀 

So.. hab das Fleisch erst mal 15min eingeschweißt in eine Schüssel mit kalten Wasser gelegt und überlegt was ich jetzt draus machen könnte, damit es irgendwie nach Sauerbraten schmeckt. 

ich habe es dann im Instant Pot® zubereitet, mit folgendem Zubehör: Rack* & geschlossene WMF – Einsätze*. Ihr könnt natürlich auch andere Gefäße verwenden, ich hab leider nur noch keine gute Alternative bei mir gefunden. 😀 Das Rezept lässt sich aber natürlich auch in jedem anderen Schnellkochtopf, Multikocher bzw. auf dem Herd zubereiten.  Man muss dann lediglich die Funktionen anpassen, oder im Multi/Herd eine längere Garzeit einrechnen. 

Sauerbraten-Gulasch mit Kartoffelbrei

Zutaten

  • 1 großes Steak Rinderhüfte
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 200 ml lieblicher Roséwein
  • 3-4 EL Rotweinessig
  • 300 ml Bratenfond
  • Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Piment
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin, Oregano
  • Olivenöl
  • Mondamin Saucenbinder* oder Stärke in etwas Wasser gelöst

Kartoffelbrei :

  • Kartoffeln
  • Salz, Muskatnuss
  • ein Stück Butter
  • etwas Sahne

Anleitungen

  • Soo.. als erstes habe ich das Steak in mundgerechte Stücke geschnitten und in etwa 200ml von dem Roséwein und ein paar Schluck Rotweinessig eingelegt. Hier habe ich dann 2-3 Pfefferkörner, 1 Piment & Wacholderbeere, 1/4 TL Salz, eine Prise Rosmarin & Orgeno & Pfeffer mit rein gegeben und das ganze etwa 60min im Kühlschrank abgedeckt stehen lassen.
  • So nun den Instant Pot® auf Sauté vorheizen. Das Fleisch aus dem Sud nehmen und trocken tupfen.  Wenn der IP „HOT“ anzeigt, etwas Öl in den Topf geben und das Fleisch richtig scharf anbraten.
  • In der Zeit die Möhre und Zwiebel schälen und zusammen mit der Selleriestange klein schneiden. Wenn das Fleisch Farbe bekommen hat, kann man das Gemüse mit dazu geben.
  • Nun die Kartoffeln schälen und in den Einsatz legen. Mit etwas Salz und Muskatnuss würzen und den Einsatz etwa 1/3 mit Wasser füllen.
  • Nun etwa 1-2 EL Tomatenmark in den Topf geben und einen schönen Ansatz bilden lassen. Einen Schluck Wein-Sud in den Topf geben um den Ansatz vollständig vom Boden zu lösen.
  • ich habe etwa 3/4 des Suds in den Topf gegeben und dann den Bratenfond dazu. Jetzt nochmal etwas nachwürzen, den Rack und die Schale mit den Kartoffeln in den Topf stellen und jetzt 15min auf Manual einstellen.
  • Nach dem Piepen schnell abdampfen, die Kartoffeln, ein Stück Butter und etwas Sahne in einen Topf geben. Evtl. noch einen Schluck vom Kochwasser der Kartoffeln dazu gegeben. Die Kartoffeln stampfen und nochmal abschmecken. Die Soße wenn nötig, mit Mondamin oder Stärke abbinden.

*Werbung da Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.