mein allererster Versuch, des St. Gallerbrot.

Es ist und bleibt einfach mein absolutes Lieblingsbrot, jetzt muss ich nur noch üben wie man das Brot richtig formt 😀

für den ersten Versuch war es aber doch ganz ok finde ich.. 🙂

Habe bei uns bisher leider nur einen Laden entdeckt, der das Ruchmehl im Sortiment hat, das meistens aber ausverkauft ist oder nur noch 1 kg vorrätig. Ich hoffe ich find es demnächst noch wo anders, damit es mich nicht ständig ausgeht 😀

beim St. Gallerbrot backt man typischerweise immer mindestens 2 Brote gleichzeitig die sich an einer Seite berühren, an der man sie später dann auseinander brechen kann.

Original St. Gallerbrot

Für 2 Pfünder (etwas mehr als 500 g) / oder für 2 große einfach verdoppel
Gericht: Brot
Keyword: Frischhefe, Ruchmehl

Zutaten

Hefevorteig

  • 200 g Ruchmehl
  • 130 g Wasser
  • 1 g Frische Hefe oder 3-4 g Trockenhefe

Hauptteig

  • 330 g Vorteig
  • 330 g Wasser
  • 500 g Ruchmehl
  • g frische Hefe o. Trockenhefe
  • 14  g Salz

Anleitungen

Vorteig:

  • alle Zutaten verkneten, 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen, dann etwa 16h bei ca. 15°C.

Hauptteig:

  • Wasser und Mehl vermischen, 30 min stehen lassen und dann den Vorteig und restliche Zutaten etwa 15min unterkneten
  • Den Teig nochmal 2 Stunden in einer geölten Schüssel ruhen lassen und alle halbe Stunde einmal auseinander ziehen und zusammenlegen. Wenn der Teig sich verdoppelt hat ist er bereit zum Formen
  • aus dem Teig 2 Kugeln formen, 10min ruhen lassen.

Falten:

  • Die Kugeln jeweils einmal platt drücken und den Kreis auf die Hälfte zusammenlegen.
  • das Linke Eck des Halbkreises zur Mitte hin klappen, sodass eine Art Dreieck entsteht
  • auf der eingeklappten Seite Mittig eindrücken, sodass man das untere Eck nach oben zur Mitte hin klappen kann
  • das Eck von der anderen Seite drüber legen
  • jetzt lässt man sie nochmal etwa 20min ruhen und schneidet sie ein

Backen:

  • im vorgeheizten Backofen bei 250°C beginnend mit sinkender Temperatur backen.kleine 500g Brote – etwa 40min
    große 1000g Brote – etwa 60 min
  • nach dem Backen streicht man die Brote direkt mit Wasser ab damit sie schön glänzen.
Ich hab Ende 2017 meine Heilpraktiker Prüfung abgelegt und arbeite seither als Heilpraktikerin in eigener Praxis. Neben den Bereichen Frauenheilkunde und Hormone, ist die Ernährungsberatung ein wichtiges Thema für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.