Graupensalat

Da mich bei meinem letzten Einkauf die Perlgraupen-Packung so angelacht hatte, ist sie kurzerhand im Wagen gelandet. Graupen hatte ich bisher noch nie probiert, weshalb ich sie dann heute gleich mal austesten wollte.. Dank der Hitze fiel die Rezeptauswahl auch nicht sonderlich schwer, es sollte nichts warmes und schnell zubereitet sein… also blieb nur noch Salat als Option übrig 😀

Rezept hab ich dann einfach mal zusammen geworfen und hab wohl einen neuen Lieblingssalat gefunden 🙂 Das nächste mal werd ich ihn mal mit etwas Curry ausprobieren, das könnte bestimmt auch schmecken 😀

Graupensalat

Gericht: Beilagen, Salat
Keyword: Aigostar Panda, Gesunde Küche

Zutaten

  • 1 Cup Perlgraupen
  • 2 Cup Wasser
  • 1-2 EL Gemüsebrühpulver (Je nach Art)
  • 1-2 Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • 1 Paprika
  • 1/2 Feta
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 2-3 EL Essig
  • 2-3 EL Öl
  • Salz, Knofipulver
  • 2 EL frische Petersilie

Anleitungen

  • Die Perlgraupen mit der doppelten Menge Wasser, dem Gemüsebrühpulver in den Panda geben und 12min im Reis-Programm kochen. Danach schnell abdampfen.
    Im Topf etwas mehr Wasser hinzugeben und etwa 30min auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Graupen die gewünschte Konsistenz haben.
  • Die Graupen etwas abkühlen lassen und in eine Schüssel füllen.
  • Tomaten, Gurken, Feta und Paprika fein würfeln und zu den Graupen geben.
  • Senf, Tomatenmark, Essig, Öl, Petersilie zu dem Salat geben, durch mischen und mit Salz und Knoblauchpulver abschmecken.

Quinoa-Puten-Pfanne aus dem Panda

Diesmal gab es mal etwas neues aus dem Aigostar Panda.. . eine Quinoa-Putenpfanne mit ordentlich Curry von www.meingenuss.de – leider gab es das Curry aber nur im Adventskalender… sonst würde ich euch hier den Link setzen, das schmeckt nämlich richtig lecker 😀

Das Rezept selbst stammt von Chefkoch und wurde hier etwas abgewandelt und auf den Panda angepasst 🙂

Quinoa-Putencurry

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Aigostar Panda, Quinoa

Zutaten

  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Champignons
  • 600 g Putenfleisch
  • 1 Paprika
  • 300 g Quinoa
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher saure Sahne
  • Curry
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Anleitungen

  • Karotten in Scheiben schneiden, Paprika würfeln. 
  • Putenfleisch in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln fein würfeln und die Champignons in Scheiben schneiden. 

Zubereitung im Aigostar Panda:

  • Den Panda auf FRY aufheizen lassen, bis die Temperatur erreicht ist, dann etwas Öl hinein geben und Putenfleisch, Zwiebeln und Champignons in kleinen Portionen scharf anbraten. Wenn alles angebraten ist in einen Teller geben und zur Seite stellen. 
  • Quinoa und Brühe (ich habe selbstgemachtes Brühpulver und Wasser verwendet) und einmal kurz aufkochen lassen. Dann Programm FRY abbrechen, Möhren und Paprika hinzugeben und MANUAL105°C und 20min einstellen. Deckel schließen, Ventil öffnen und warten bis die Zeit abgelaufen ist.  
  • Nun das Fleisch, Zwiebeln und Champignons mit in den Topf geben einen Becher saure Sahne darüber geben und mit Curry, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Evt. nochmal kurz etwas durchziehen lassen, damit das Putenfleisch sicher durch ist. 

Zubereitung in der Pfanne / im Topf:

  • Die Pfanne oder den Topf aufheizen lassen, etwas Öl hinein geben und dann das Fleisch, Zwiebeln und die Champignons scharf anbraten. Danach alles heraus nehmen und zur Seite stellen. 
  • Quinoa und Brühe in die Pfanne/Topf geben und einmal aufkochen lassen. 
  • Paprika und Möhren hinzugeben und auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten köcheln lassen. Danach das Fleisch und die Champignons hinzugeben, einen Becher saure Sahne unterrühren und mit Curry, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Evt. kurz durch ziehen lassen, damit das Putenfleisch sicher durch ist.