meine Sonntagsbrötchen

Dieses Wochenende habe ich mal wieder selbst an einem Rezept rumgebastelt.. bisher haben mir die Brötchen zwar schon echt gut geschmeckt, aber es war immer noch Platz nach oben 😀 

Diesesmal hab ich die Menge an Livieto madre deutlich erhöht und auch deutlich mehr aktives Backmalz* verwendet als sonst. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen 🙂 

meine Sonntagsbrötchen

Gericht: Backen, Brötchen
Keyword: Brötchen, Hefewasser, Livieto madre
Portionen: 12 Brötchen
Autor: Sina

Zutaten

Vorteig:

  • 250 g Weizenmehl 550
  • 160 g Hefewasser oder: 160g Wasser + 8g Hefe
  • 6 g Salz

Sauerteig:

  • 125 g Livieto Madre
  • 125 g Mehl 550
  • 60 g Wasser

Hauptteig:

  • Vorteig
  • Sauerteig
  • 670 g Weizenmehl 550
  • 50 g Weizenmehl 1050
  • 260 g Wasser
  • 160 g Hefewasser oder: 160g Wasser + 8g Hefe
  • 14 g Salz
  • 19 g aktives Backmalz
  • 30 g neutrales Öl

Anleitungen

Vorteig:

  • Alle Zutaten für den Vorteig vermengen und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen. 

Sauerteig:

  • Alle Zutaten für den Sauerteig miteinander verkneten und ebenfalls über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen. 

Hauptteig:

  • Am nächsten Tag den Vorteig, Sauerteig und die restlichen Zutaten miteinander verkneten und in einer geölten Wanne gehen lassen, bis sich der etwa Teig verdoppelt hat. Ca. 2 Stunden 
  • Nun 12 Teiglinge abstechen, Kugeln formen und mit dem Schluss nach Oben nochmals gehen lassen. 
  • Den Backofen auf 230°C Umluft vorheizen und dabei eine backofenfeste Schale mit Wasser auf den Backofenboden stellen. 
  • Die Teiglinge mit Schluss nach unten auf ein Backblech legen, in den Ofen schieben und nach 2-3min mir etwas Wasser besprühen. 
  • Nach 10min den Dampf ablassen und auf 210°C runter schalten. Die Brötchen noch weitere 10-15min backen. Kerntemperatur sollte 95°C sein. 

Ruchmehl-Dinkel-Brot

Diesmal wollte ich unbedingt selbst versuchen ein Brotrezept zusammen zustellen. Nachdem ich nun schon so viele Rezepte, Anleitungen und Tipps dazu gelesen habe, wollte ich nun einfach mal ausprobieren, was dabei heraus kommt 😀 

Neben Hefewasser und LM habe ich hier auch etwas Backmalz verwendet… mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden, werde ich also definitiv noch ein zweites Mal backen 🙂 

Ruchmehl-Dinkel-Brot

Gericht: Backen, Brot

Zutaten

Vorteig:

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Hefewasser

Hauptteig:

  • 100 g Livieto madre
  • 200 g Ruchmehl
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Wasser
  • 200 g Hefewasser
  • 15 g Salz
  • 4 g Backmalz hell

Anleitungen

  • Für den Vorteig Weizenmehl und Hefewasser miteinander verrühren und mindestens 12h bei 24°C gehen lassen. 
  • Für den Hauptteig die restlichen Zutaten zum Vorteig geben und zu einer einem homogenen Teig verkneten. Etwas Öl über dem Teig verteilen, abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich etwa verdoppelt hat. 
  • Ofen auf 250°C vorheizen, Ein Blech mit aufheizen lassen. 
  • Den Teig falten  und mit Schluss nach unten in in einem bemehlten Gärkörbchen nochmals gehen lassen. 
  • Den Teig auf das heißen Blech stürzen und in den Ofen schieben. Nach 10min auf 220°C runterdrehen und mit etwas Wasser bespritzen. 
  • Nach weiteren 10min auf 190°C runterdrehen und nochmals 20-30min backen. Das Brot sollte hohl klingen, wenn man auf den Boden klopft. 

Wasserweckle zum Einfrieren <3

Nachdem ich bisher nicht so ganz mit den eingefrorenen Brötchen zufrieden war, hab ich nach verschiedenen Tipps gesucht, diese nach dem Aufbacken fluffiger und knuspriger hinzubekommen. 

Ich habe dieses mal verschiedene Aufback-Möglichkeiten ausprobiert.  Die Brötchen habe ich nämlich alle 10min früher aus dem Ofen geholt, abkühlen lassen und eingefroren. 

Variante 1:  Brötchen direkt aus dem TK nehmen, kurz unter Wasser heben und in den vorgeheizten Backofen bei 210°C für 5-8min.  — Naja, hat nicht so wirklich funktioniert, die Brötchen waren innen drin noch gefroren.. sollten also mindesten 10-20min vorher aufgetaut werden. 

Variante 2: Brötchen direkt aus dem TK in den vorgeheizten Backofen bei 150°C für 15-20min geben, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. — Absoluter Daumen hoch! – die Brötchen wurden so wirklich super 🙂 

Wasserwecken

Gericht: Backen, Brötchen
Keyword: Brötchen

Zutaten

Vorteig:

  • 125 g Weizenmehl 550
  • 3 g Salz
  • 80 g Hefewasser oder: 80g Wasser + 4g Hefe

Sauerteig:

  • 20 g Livieto Madre
  • 20 g Mehl 550
  • 10 g Wasser

Hauptteig:

  • Vorteig
  • Sauerteig
  • 375 g Weizenmehl 550
  • 25 g Vollkornroggenmehl
  • 130 g Wasser
  • 100 g Hefewasser
  • 7 g Salz
  • 3 g aktives Backmalz
  • 10 g Schweineschmalz alternativ: Butterschmalz oder Öl

Toppings nach Belieben

    Anleitungen

    Vorteig:

    • Zutaten verrühren und für 36 bis 48 Stunden bei 4°C reifen lassen.  (Wenns schneller gehen soll bei Raumtemperatur über Nacht gehen lassen, allerdings entwickelt sich dann nicht so viel Geschmack und Triebkraft) 

    Sauerteig:

    • LM, Mehl und Wasser miteinander verkneten und über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen. 

    Hauptteig:

    • Alle Zutaten miteinander verkneten und zum Gehen für 90min in eine geölte Wanne geben. Den Teig alle 30min einmal falten. 
    • Backofen auf 230°C vorheizen und eine Schale mit Wasser mit in den Backofen stellen. 
    • 8 Teiglinge abstechen und formen. Wer mag kann sie nun in einem Topping wie Mohn wälzen. 
    • Mit Schluss nach oben weitere 45min abgedeckt gehen lassen. 
    • Mit Schluss nach unten auf das Backblech geben, im Kreuz einschneiden und in den Ofen geben. 
    • Nach 10min den Dampf ablassen und die Wasserschüssel heraus nehmen. 
      Zum einfrieren kann man jetzt die Brötchen rausholen und abkühlen lassen. 
      zum Sofort Essen die Temperatur auf 210°C senken und weitere 10-12 min backen.