Landbrot

Da ich mir letzte Woche einen Gusseisentopf* bestellt hatte, wollte ich am Wochenende natürlich gleich mal ein Brot darin backen 😀 

Da die alt bekannten Brote ja langweilig wären, habe ich mich dieses Mal an einem Rezept für ein Landbrot probiert. 

Mal abgesehen davon, dass mein Topf für diese Menge Teig etwas klein war, und somit der Deckel angehoben wurde, hat es echt gut geklappt. Mit den Zeiten muss ich noch ein wenig üben, aber es heißt ja nicht umsonst: Übung macht den Meister 😀 

4 von 1 Bewertung
Landbrot

Mengenangabe passt für einen 4l Gusseisentopf (meiner war kleiner 😀 ) 

Gericht: Backen, Brot
Keyword: Brot, Hefewasser
Zutaten
  • 600 g Weizenmehl T550
  • 150 g Weizenvollkornmehl T1050
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Zucker
  • 95 g Livieto Madre (LM)
  • 300 g Hefewasser
  • 260 g lauwarmes Wasser
  • 20 g Ahornsirup
  • 20 g Salz
Anleitungen
  1. Alle Zutaten bis auf das Salz  in die Schüssel geben und ein paar Minuten durchkneten. Das Salz hinzugeben und nochmal 5 Minuten durchkneten. 

  2. Wer mit Hefewasser arbeitet, muss den Teig nun einige Stunden gehen lassen, dabei ab und an strecken und falten. // Wer Hefe verwendet lässt den Teig nun etwa 90min gehen und faltet ihn alle halbe Stunde. 

  3. Nun das Brot formen und nochmals in einem Gärkorb gehen lassen.  

  4. Backofen und Gusseisentopf auf 250°C aufheizen lassen.

  5. Wenn der Topf aufgeheizt ist, vorsichtig das brot hineinstürzen, verschließen und etwa 60min backen. Das Brot sollte sich dann Problemlos herausstürzen lassen. Bei den ersten Versuchen kann man mit der Stäbchenprobe oder einem Bratenthermometer (98°C) testen ob das Brot schon durch ist. 

Rezept-Anmerkungen

Wer kein Hefewasser hat, kann stattdessen 10g frische Hefe und insgesamt 560g Wasser verwenden. 

Weizen-Dinkel-Mix Brot

 

hier gibts mal wieder ein neues Brot 😀 Nachdem ich gestern einen Vorteig für Baguettes angesetzt habe und dabei mit erschrecken feststellen musste, dass mein Vorteig für 8 Baguettes ausgelegt ist, habe ich heute morgen kurzerhand einen Teil des Vorteiges abgenommen und damit ein Brotteig vorbereitet.

Lecker aussehen tut es auf jeden Fall 😀

dies ist nun auch mein erster Brotversuch mit Hefewasser. Ich bin also gleich doppelt gespannt wie es schmecken wird.

Rezept: 

Vorteig:

  • 150g Weizenmehl Typ 550
  • 150g Hefewasser (wie ihr euer Hefewasser ansetzen könnt, erfahrt ihr hier)

Beides miteinander verkneten und für mindestens 12h an einem Warmen Ort stehen lassen. Es sollten mindestens 24°C haben damit das Hefewasser richtig arbeiten kann.

Hauptteig: 

  • 300g Vorteig
  • 200g Ruchmehl
  • 150g Dinkelmehl Typ 630
  • 150g Typ 1050
  • 100g Hefewasser
  • 130g Wasser
  • 5g Salz

Alle Zutaten miteinander verkneten und wieder warm gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Ich hatte ihn diesmal etwa 6h gehen lassen.

Da ich immer 2 Brote aus den Teig mache hab ich sie bei 240°C für etwa 40min gebacken. Die Temperatur dabei langsam auf 200°C runtergestellt.

wer ein großes Brot backen möchte lässt sie für etwa 60°C im Ofen.

Zum Schluss mach ich immer die Klopfprobe, ob das Brot von Unten her hohl klingt 🙂