Currywurst im Glas

Ich muss ja gestehen, ich liebe diese eine bestimmte Currywurst aus dem Kühlregal 😀 

Da diese aber weder besonders gesund, noch lange haltbar sind, wollte ich mir unbedingt ein paar Gläser Currywurst einkochen. 

Problem Nr.1 – für fast jedes Currysoßen Rezept das ich gefunden habe, wird Ketchup verwendet. Zum Einkochen wollt ich allerdings keine Fertigprodukte verwenden, weshalb ich erstmal selber einen Ketchup gekocht habe 😀 Rezept dazu findet ihr hier 🙂 

Problem Nr. 2 –  Was ist das beste Currysoßen Rezept? Mit Cola, mit Apfelsaft, mit Orangensaft, mit Marmelade und und und… Da gibts ja wirklich eine unendlich lange Liste von Variationen.  Zum Schluss habe ich mich für das Rezept „Sansibar Currywurst Sauce“  entschieden. Allerdings selbst nochmal einiges abgewandelt und die Essiggurken weggelassen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden 🙂 

Currywurst im Glas
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Einkochzeit:
2 Stdn.
Arbeitszeit
40 Min.
 

Anleitung ist für den Cook Processor, kann aber natürlich auch im normalen Topf zubereitet werden. 

Gericht: Dips & Saucen, Einkochen, Hauptgericht
Ergibt: 10 Gläser à 400ml
Zutaten
  • 4 Zwiebel
  • 70 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 2 EL Currypulver
  • 1500 g passierte Tomaten
  • 750 g Ketchup
  • 1 EL Salz
  • Tabasco (nach Belieben)
  • 30 ml Obstessig o. süßer Rotweinessig
  • 1 TL Curkuma
  • 1 TL Indisch Curry (nach Belieben)
  • 1 TL Knoblauchpulver
Anleitungen
Currysoße:
  1. Die Zwiebeln schälen und mit dem Messer in den Cook Processor  geben.  5sec auf Pulse ganz fein hacken lassen. Evt. etwas länger.

  2. Das Messer gegen den Stir Assistent eintauschen. Die Butter und den Zucker hinzugeben und 10min bei 120°C auf Stufe 1 braten lassen. 

  3. Nach Ablauf der Zeit das Currypulver hinzugeben und nochmal 3min auf 120°C mit Stufe 1 braten lassen. 

  4. Jetzt die restlichen Zutaten hinzugeben und 30min bei 100°C azf Stufe 2 köcheln lassen. 

Wurst:
  1. In der Zwischenzeit 10 lange Rote in der Pfanne oder auf dem Grill kurz anbraten.  Dann Jeweils eine Wurst pro Glas in Stücke schneiden und in die Gläser füllen. 

  2. Die Soße auf die Gläser aufteilen, Rand säubern und verschließen. 

Einkochen:
  1. Im EKA oder Topf wird die Currywurst 120min bei 100°C eingekocht. Für das Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen. 

Rezept-Anmerkungen

Ich nutze hier meinen selbstgemachten Ketchup. Das Rezept dafür könnt hier finden! 

Krautsalat

Nachdem ich seit Wochen immer wieder Lust auf Krautsalat hatte, es sich aber nie gelohnt hat einen Kopf für mich alleine zu richten, hab ich beschlossen welchen zu richten und einzukochen.

Gesagt getan… da es dieses Wochenende endlich mal wieder kühl in meiner Wohnung war hab ich mir gleich einen Kopf mitgenommen beim Einkaufen.

Krautsalat
Zutaten
  • 1 kg Weißkohl gehobelt
  • 1 l kochendes Wasser
  • 50 g Salz
Dressing:
  • 400 ml Essig
  • 200 ml Öl
  • ca. 50-100g Zucker  je nach Geschmack auch mehr
  • Knofipulver Paprikapulver
  • gebratene Speckstreifen, Paprikastreifen,… nach Belieben
Anleitungen
  1. den gehobelten Weißkohl in eine Schüssel geben, Salz darüber verteilen und das kochende Wasser darüber gießen. Gut durchrühren und einige Stunden oder besser über Nacht stehen lassen.
  2. am nächsten Tag den Weißkohl in ein Sieb schütten und etwas abspülen. Wieder in die Schüssel geben.

  3. Das Dressing an den Salat geben und abschmecken. Nochmal eine Weile stehen lassen, zwischendurch durchkneten.
_________
Einkochen:
  1. Salat auf Gläser aufteilen und im Automat oder Topf 30min bei 100°C einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Kürbissuppe auf Vorrat

Nach dem die Hokkaido in meinem Garten explodieren, habe ich gestern eine große Ladung Kürbissuppe für den Winter vorbereitet. Somit brauch ich nur noch ein Glas öffnen, warm machen, ein paar Kräuter und Sahne dazu geben und pürieren.

 

 

 

Kürbissuppe
Gericht: Einkochen, Suppe
Ergibt: 4 Gläser
Zutaten
  • 2 kg Hokkaido
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 3-4 Karotten
  • 300 g Sellerie
  • 2-3 l Wasser
  • Salz, Prise Zucker, Knofi-Pulver, etwas Curry
Anleitungen
  1. Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten schälen und das ganze Gemüse in Würfel schneiden.  Den Instant Pot auf Sauté aufheizen lassen. Die Zwiebeln mit etwas Öl anbraten, das andere Gemüse hinzugeben und ebenfalls etwas anbraten.
  2. Mit dem Wasser ablöschen, etwa 1-2 TL Salz und die Gewürze hinzugeben und auf Soup 14min unter Druck kochen lassen.  Danach den Druck allein abbauen lassen.
  3. Wer ohne Druck auf dem Herd kochen möchte, lässt die Suppe etwa 30-40min auf dem Herd. Zum einkochen sollten die Würfel noch nicht verkocht sein.
__________
Einkochen:
  1. Alles in Gläser füllen, verschließen und bei 100° für 120 min im EKA oder Topf einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Tomaten-Zucchini-Soße auf Vorrat

Nach dem im Netto diese Woche die Cocktailtomaten im Angebot waren, wollt ich meine geliebte Tomaten-Zucchini-Soße auf Vorrat einkochen. Zucchini hab ich momentan ja sowieso in rauen Mengen im Garten 😀

Gleichzeitig wollte ich auch meinen neuen Slowcooker von Klarstein* einweihen.

Zucchini-Tomaten-Soße
Zutaten
  • 2-2,5 kg Cocktailtomaten
  • 1,5-2 kg Zucchini
  • 2-3 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Salz, Zucker, Knofi-Pulver,…
Anleitungen
  1. Die Cocktailtomaten habe ich geputzt, geviertelt und in den Slowcooker gegeben und auf High stellen.
  2. Die Zucchini habe ich vom Kerngehäuse getrennt und gewürfelt. Die Zwiebeln ebenfalls grob gewürfelt, und in einer Pfanne zusammen mit den Zucchini-Würfeln angebraten. Für die Zucchiniwürfel habe ich einige Durchgänge gebraucht bis alle gebraten waren 😀
  3. Alles zu den Tomaten geben, Deckel darauf stellen und 2-3 h köcheln lassen.
  4. Nach dieser Zeit habe ich auf low gestellt etwa 2 EL Tomatenmark dazu gegeben und mit 3 TL Salz und etwas Zucker abgeschmeckt.
  5. habe die Tomaten nun einfach über Nacht köcheln lassen… waren dann insgesamt etwa 16h im Slowcooker.
  6. Morgens hab ich sie dann nochmal abgeschmeckt, da es etwas bitter war nochmal Zucker hinzugegeben.
Einkochen:
  1. Nun kann man die Soße in Gläser füllen und 60min bei 100°C einkochen.  Zum Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen. Genaue Anleitung zum einkochen findet ihr HIER!

*Werbung, da Affiliate-Link.

Pfirsich-Eistee

diesmal hab ich mal wieder etwas entdeckt, dass ich sofort ausprobieren wollte..ein super einfaches Rezept für Pfirsich-Eistee. Den trinke ich nämlich wirklich gerne, nur vom gekauften bekomme ich jedes mal Magenschmerzen 🙁 Somit wäre das für mich die perfekte Möglichkeit selber welchen zu machen, den ich gleichzeitig noch haltbar machen kann 😍

 

 

 

 

Pfirsich-Eistee
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 5 Min.
 

Diese Menge ergibt etwa 1l Eistee, es lassen sich aber ohne Probleme gleich große Mengen zubereiten die man einkochen kann 🙂

Gericht: Einkochen, Getränke
Ergibt: 1 Liter
Autor: Sina
Zutaten
  • 800 ml Wasser
  • 4 Teebeutel Schwarztee / 2-4 TL losen Schwarztee
  • 200 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 4-5 Pfirsich
  • 1 Bio-Zitrone
Anleitungen
  1. 800 ml Wasser aufkochen und den Tee etwa 3min ziehen lassen.

Pfirsich-Sirup:
  1. Pfirsich würfeln, Zitrone in Schneiden und zusammen mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen und 5 min köcheln lassen. Dann etwa 45 min ziehen lassen. 

Pfirsich-Eistee:
  1. Schwarztee zu dem Pfirsich-Sirup & Pfirsich-Stücken geben, abkühlen lassen und mind. 4h in den Kühlschrank stellen.. noch besser über Nacht.

Einkochen:
  1. Pfirsichwürfel absieben. (Die hab ich ebenfalls eingekocht zum Naschen)  Nun den Eistee in die Flaschen füllen, am besten noch etwas warm werden lassen und in den Einkochautomat stellen.  Pfirsichwürfel in Gläser füllen, mit leichtem Zuckerwasser bedecken  und ebenfalls in den EKA stellen.

  2. Nun bei 100°C für 30min einkochen. Zum Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen. Hier findet ihr die genaue Anleitung! 

Zucchini süß-sauer

dieses Wochenende gabs wieder einen neuen Schwung Zucchini. Somit hab ich noch ein weiteres Rezept zum sauer einlegen ausprobiert 🙂 Bin wirklich gespannt wie sie diesmal schmecken werden.

Zucchini süß-sauer
Gericht: Einkochen
Zutaten
Vorbereiten:
  • 2,5 kg Zucchini
  • 1 Tasse Salz
  • Zwiebelringe, Paprikawürfel nach Belieben
Sud:
  • 2 Tassen Zucker
  • 2 Tassen Essig Hengstenberg*
  • 2 Tassen Wasser
  • 2-3 EL Senfkörner
  • nach Belieben: Currypulver Pfeffer,…
Anleitungen
  1. Zucchini würfeln, mit dem Salz vermengen und über Nacht abgedeckt stehen lassen.
  2. Zucchini abwaschen und alle Zutaten für den Sud aufkochen und über die gespülten Zucchini gießen.
  3. Nach Belieben kann man hier jetzt Zwiebelringe, Paprikawürfel, Knoblauch mit dazu geben.
Einkochen:
  1. 2-3h ziehen lassen, dann in gespülte Gläser füllen und 30min bei 90°C im Topf oder EKA einkochen. (Im Backofen gelten andere Temperaturen) Genaue Anleitung zum einkochen findet ihr HIER!

*Werbung, da Affiliate-Link.

Sauer eingelegte Curry Zucchini

und schon geht es weiter mit dem nächsten Zucchini Gericht sauer eingelegte Curry-Zucchini. Habs auch gleich probiert und find es richtig lecker 😍 ist also definitiv einen Versuch wert! 

→ die Brötchen findet ihr hier! 

Curry-Zucchini
Zutaten
Vorbereiten:
  • 2,5 kg Zucchini Würfel oder Sticks
  • 1-2 große rote Paprika in Würfeln
  • 2 große Zwiebeln in Ringen
  • 1/4 Tasse Salz
Für den Sud:
  • 2 Tassen Weinessig Hengstenberg*
  • 2 Tassen Wasser
  • 2 Tassen Zucker
  • 3 TL Currypulver
  • 1/4 TL Pfeffer
Anleitungen
Vorbereiten:
  1. alles zusammen in eine große Schüsseln geben und ordentlich miteinander vermengen. Abdecken und über Nacht ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die entstandene Flüssigkeit weggießen und die Zucchini ordentlich abspülen.
Einlegen:
  1. alle Zutaten für den Sud in einen Topf geben und miteinander aufkochen lassen. Heiß über die abgespülten Gemüsewürfel geben und ein paar Stunden ziehen lassen.

Einkochen:
  1. Die Würfel in saubere Gläser füllen, mit dem Sud aufgießen und 30min bei 90°C im EKA oder Topf einkochen.  Im Backofen gelten andere Temperaturen.  Die genaue Anleitung fürs Einkochen findet ihr hier! 

*Werbung, da Affiliate-Link.

Gewürzchampignons

heute war es endlich mal wieder soweit… nach dem ich letztes Jahr durch meine Vorbereitung auf die Heilpraktikerprüfung kaum noch Zeit über hatte, ist das Einkochen ziemlich kurz gekommen.

Nachdem ich gestern aber dieses Rezept entdeckt habe, musste ich wieder ran. Da diese Menge nur 4 Gläser ergeben hat, habe ich sie in meinem Bergstroem Multikocher eingekocht. Funktioniert genauso wie im Einkochautomat. Zeit zählt ab dem Moment, wo das Wasser kocht 🙂

 

Zutaten:

  • 1 kg kleine Champignons
  • Öl
  • 1-2 große Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 TL Kräuter (Liebstöckel, Bärlauch, … nach Belieben)
  • Salz, Pfeffer

Wenn man keine kleinen Champignons bekommt, kann man auch die großen vierteln.

Champignonstiele entfernen, säubern oder Haut abziehen. In heißem Öl scharf anbraten und in eine Schüssel geben.

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und im Öl andünsten.

Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch zu den Champignons geben gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles auf Gläser verteilen und anfallenden Sud auf die Gläser verteilen.

Einkochen: 90 min – 100°C (im Backofen gelten andere Temperaturen)

genaue Anleitung zum einkochen findet ihr HIER! 

Russischer Zupfkuchen im Glas

Ich hatte nach ein paar Kuchenrezepten gesucht, die man auf Vorrat backen kann und dabei rausgekommen ist das hier <3

Das hier zählt wirklich zu einem meiner liebsten Kuchenrezepte, allein deshalb, weil man lange was davon hat 😀

Das Rezept reicht für ca. 6 Gläser à 0,5l

Bei diesem Versuch habe ich die Tulpen-Weckgläser* genommen, bei denen man den Kuchen dann direkt aus dem Glas essen muss… man kann aber auch gerade Gläser* nehmen, um den Kuchen später stürzen zu können.

 

Hier das Rezept:

  • 6 Weckgläser
Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 5 EL Kakao
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 1Ei
Für die Quarkmasse:

  • 3 Eier
  • 100g geschmolzene Butter
  • 500g Magerquark
  • 1 Pck. Vanille-Pudding

 

 

Zuallererst die Gläser und Deckel mit kochendem Wasser übergießen und etwa 10min darinstehen lassen. Währenddessen 100g Butter für die Quarkmasse auf kleiner Flamme schmelzen lassen.

Mehl, Backpulver, Kakao, 200g Butter, 200g Zucker und ein 1 Ei zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig dritteln und aus einem Teil 6 Kugeln formen.

Die Gläser ausleeren auf ein frisches Handtuch stellen, einfetten und mit Mehl bestreuen, die 6 Kugeln plattdrücken und in die Gläser legen.

Aus dem 2. Teil des Teiges ebenfalls in 6 Stücke teilen und Rollen formen. Die Rollen am Glasrand festdrücken.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die geschmolzene Butter mit dem Quark, 100g Zucker, Puddingpulver und 3 Eiern verquirlen. Die Masse gleichmäßig und vorsichtig in den Gläsern verteilen. Den restlichen Teig in kleine Stücke rupfen und auf die Quarkmasse legen.

Glasränder säubern und ca. 40min backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob sie durch sind, rausnehmen und 5min abkühlen lassen.

Mit den sterilen Deckeln verschließen und bei 100°C für 60min einkochen. (Um im Backofen einzukochen, gelten andere Temperaturen) genaue Anleitung zum einkochen findet ihr HIER! 

Abkühlen lassen und für maximal 4 Monate aufbewahren 😊

*Werbung da Affiliate-Link