Tomaten-Zucchini-Käse-Soße

eins meiner liebsten Zucchini-Gerichte, ist die käsige Soße. Am liebsten vorm Feiern gehn, dann ist man erst mal ein paar Stunden gesättigt 😀 Für mich definitiv ein Muss in der Zucchini-Zeit… und das restliche Jahr über 😀

Tomaten-Zucchini-Käse-Suppe
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
 
Gericht: Hauptgericht
Zutaten
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • geriebener Käse
  • 1 EL Tomatenmark nach Belieben
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Knofipulver, Thymian, Rosmarin, Oregano,…
Anleitungen
  1. die Zwiebel und die Zucchini in Würfel schneiden. In etwas Öl in einem Topf scharf anbraten. 

  2. Nach Belieben kann man hier jetzt das Tomatenmark hinzu geben und etwas mit anrösten, ich gebe jetzt auch gerne schon Gewürze hinzu und gieße dann mit den stückigen Tomaten auf.

  3. Jetzt eine Weile köcheln lassen und nochmal gut abschmecken.

  4. Wenn die Soße abgeschmeckt ist, den geriebenen Käse ordentlich drüber verteilen, Temperatur etwas runter drehen und einen Deckel auf den Topf machen. Wenn der Käse geschmolzen ist, ist die Soße fertig. 

Rezept-Anmerkungen

Dazu passen Nudeln, Baguette oder Reis.

Pfifferlingrahmnudeln mit Paprikasalat

Hier gibts wieder ein schnelles leckeres Gericht aus dem Instant Pot® 

Für Gerichte mit dunklen Saucen nutze ich immer den Rinderfond von Le Garcon. Ist im Gegensatz zu den ganzen Fertigsauce frei von Geschmacksverstärkern, Zusatzstoffen und Farb- und Konservierungsstoffen und ergibt ohne große Arbeit eine wirklich leckere Sauce 

hier aber erst mal das schnelle Rezept: 

  • Pfifferlinge (ich hatte TK) 
  • Tomatenmark
  • 1 Zwiebel 
  • 1/2 Glas Rinderfond 
  • Bandnudeln 
  • evt. Mondamin Saucenbinder* oder Stärke in etwas Wasser gelöst
  • 1 Paprika 
  • Öl, Essig, Mayo, Salz, Pfeffer, Dill 

Den IP auf Saute erhitzen bis er Hot anzeigt. Eine gewürfelte Zwiebel und die Pfifferlinge in etwas Öl anbraten. Wenn sie etwas Farbe angenommen haben gebe ich etwa 1 EL Tomatenmark hinzu und röste es ebenfalls an, bis es etwas ansetzt. 

Dann lösche ich es mit einem Schuss des Rinderfonds ab und löse den Ansatz vom Boden. Jetzt den restlichen Fond hinzugeben.  Ich gebe die nun die Nudeln dazu und gieße evt. mit etwas Wasser auf, damit die Nudeln ganz knapp bedeckt sind. Statt Wasser kann man auch mehr Fond nehmen, dann wird die Sauce noch kräftiger. 

Jetzt mit etwas Salz, Zucker, Knoblauch und nach Belieben würzen. 

Den IP auf Manual mit der halben Garzeit der Nudeln einstellen. (Bei meinen waren es 3min) 

Während der IP kocht Schneide ich eine Paprika klein, mache eine Sauce aus Öl, Essig, einem kleinen Spritzer Mayo und würze diese mit Salz, Pfeffer und Dill. 

Wenn der IP fertig ist, schnell Abdampfen und eventuell mit dem Saucenbinder noch etwas andicken und nochmal abschmecken 🙂 

 

*Werbung da Affiliate-Link