Joghurt-Dinkel-Brot

Nachdem es jetzt eine Weile ruhig war, kommt heute nun endlich mal wieder ein neues Rezept online 🙂

Auch wenn es etwas dunkel wurde ist der Geschmack echt überragend geworden! Dieser Versuch hat sich also wirklich gelohnt. Habe dieses mal nämlich einfach alles rein was ich los werden wollte 😀 Etwas Dinkelmehl, das noch da war, Joghurt der schon Ewigkeiten weg sollte, der LM wurde nicht mal mehr richtig aufgefrischt und zur Krönung hab ich einfach noch nen Löffel Honig mit dran gekippt… wenn schon, denn schon 😀

Das Brot hat eine leichte Säure, ist wirklich saftig geblieben und hat trotzdem eine schöne knusprige Kruste, bin mit dem Ergebnis also wirklich zufrieden.

Joghurt-Dinkel-Brot

Gericht: Backen, Brot
Keyword: Livieto madre

Zutaten

Vorteig:

  • 90 g Livieto madre aus dem Kühlschrank
  • 90 g Dinkelmehl Type 630
  • 45 g Wasser

Hauptteig:

  • 225 g Vorteig
  • 200 g Ruchmehl alternativ Weizenvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 15 g Salz
  • 300 g Naturjoghurt
  • 100 g Wasser
  • 20 g Honig

Anleitungen

  • Die Zutaten für den Vorteig miteinander verkneten und über Nacht gehen lassen. 
  • Die Restlichen Zutaten zum Vorteig geben und solange mit der Maschine kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. 
  • Den Teig in eine geölte Wanne o. Schüssel geben und 4h gehen lassen. Dann den Teig auf ein Backpapier stürzen, etwas in Form bringen und nochmals etwa 1h gehen lassen. 

  • Den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen. Backblech mit aufheizen lassen. 
  • Den Teig einschneiden und mit dem Backpapier auf das heiße Blech legen. 
  • Etwas Wasser in den Backofen sprühen, damit Dampf entsteht (schwaden). Backofen schließen und nach 5-10min die Temperatur auf 200°C runterdrehen. 
  • Nach weiteren 10min die Backofentür offnen um den Dampf zu entlassen. Backofen auf 180°C runterdrehen. 
  • Das Brot weitere etwa 30min backen. Kerntemperatur sollte 98°C haben.  

Ruchmehl-Dinkel-Brot

Diesmal wollte ich unbedingt selbst versuchen ein Brotrezept zusammen zustellen. Nachdem ich nun schon so viele Rezepte, Anleitungen und Tipps dazu gelesen habe, wollte ich nun einfach mal ausprobieren, was dabei heraus kommt 😀 

Neben Hefewasser und LM habe ich hier auch etwas Backmalz verwendet… mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden, werde ich also definitiv noch ein zweites Mal backen 🙂 

Ruchmehl-Dinkel-Brot

Gericht: Backen, Brot

Zutaten

Vorteig:

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Hefewasser

Hauptteig:

  • 100 g Livieto madre
  • 200 g Ruchmehl
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Wasser
  • 200 g Hefewasser
  • 15 g Salz
  • 4 g Backmalz hell

Anleitungen

  • Für den Vorteig Weizenmehl und Hefewasser miteinander verrühren und mindestens 12h bei 24°C gehen lassen. 
  • Für den Hauptteig die restlichen Zutaten zum Vorteig geben und zu einer einem homogenen Teig verkneten. Etwas Öl über dem Teig verteilen, abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich etwa verdoppelt hat. 
  • Ofen auf 250°C vorheizen, Ein Blech mit aufheizen lassen. 
  • Den Teig falten  und mit Schluss nach unten in in einem bemehlten Gärkörbchen nochmals gehen lassen. 
  • Den Teig auf das heißen Blech stürzen und in den Ofen schieben. Nach 10min auf 220°C runterdrehen und mit etwas Wasser bespritzen. 
  • Nach weiteren 10min auf 190°C runterdrehen und nochmals 20-30min backen. Das Brot sollte hohl klingen, wenn man auf den Boden klopft. 

Weizen-Dinkel-Mix Brot

hier gibts mal wieder ein neues Brot 😀 Nachdem ich gestern einen Vorteig für Baguettes angesetzt habe und dabei mit erschrecken feststellen musste, dass mein Vorteig für 8 Baguettes ausgelegt ist, habe ich heute morgen kurzerhand einen Teil des Vorteiges abgenommen und damit ein Brotteig vorbereitet.

Lecker aussehen tut es auf jeden Fall 😀

dies ist nun auch mein erster Brotversuch mit Hefewasser. Ich bin also gleich doppelt gespannt wie es schmecken wird.

Weizen-Dinkel-Mix-Brot

Gericht: Backen, Brot
Keyword: Dinkel, Hefewasser, Weizen

Zutaten

Vorteig:

  • 150 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 g Hefewasser

Hauptteig:

  • 300 g Vorteig
  • 200 g Ruchmehl
  • 150 g Dinkelmehl Typ 630
  • 150 g Typ 1050
  • 100 g Hefewasser
  • 130 g Wasser
  • 5 g Salz

Anleitungen

Vorteig:

  • Beides miteinander verkneten und für mindestens 12h an einem Warmen Ort stehen lassen. Es sollten mindestens 24°C haben damit das Hefewasser richtig arbeiten kann.

Hauptteig:

  • Alle Zutaten miteinander verkneten und wieder warm gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Ich hatte ihn diesmal etwa 6h gehen lassen.
  • Da ich immer 2 Brote aus den Teig mache hab ich sie bei 240°C für etwa 40min gebacken. Die Temperatur dabei langsam auf 200°C runtergestellt.
  • wer ein großes Brot backen möchte lässt sie für etwa 60°C im Ofen.
  • Zum Schluss mach ich immer die Klopfprobe, ob das Brot von Unten her hohl klingt 🙂

St. Gallerbrot – Variation

Heute gibt es eine Variation meines Lieblingsbrotes, dem St. Gallerbrot ♥

Da ich nicht genügend Ruchmehl daheim hatte, habe ich das Rezept einfach mit hellem Emmermehl ergänzt und was soll ich sagen… es schmeckt sogar noch besser! 

St.-Galler-Brot-Variation

Gericht: Backen, Brot
Keyword: Emmermehl, Ruchmehl, Trockenhefe

Zutaten

Vorteig:

  • 5 g Trockenhefe
  • 200 g Ruchmehl
  • 130 g Wasser

Hauptteig:

  • 330 g Vorteig
  • 330 g Wasser
  • 200 g Ruchmehl
  • 300 g Emmermehl
  • 5 g Trockenhefe
  • 14 g Salz

Anleitungen

Vorteig:

  • alle Zutaten verkneten und etwa 16h bei 20°C stehen lassen.

Hauptteig:

  • die Zutaten 15-20min miteinander verkneten und in einer geölten Schüssel etwa 2h gehen lassen.
  • Das Brot etwa alle 30min einmal auseinanderziehen und einschlagen.
  • Ein Brotlaib formen und weiter 15min gehen lassen.  Den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen.
  • Den Backofen auf Ober-/Unterhitze umschalten, das Brot reinstellen und 60 min backen. Nach 25 min den Ofen auf 220°C runterstellen, nach weiteren 15min auf 200°C runterstellen.
  • Das Brot aus dem Ofen holen und mit Wasser einpinseln.

St. Gallerbrot

mein allererster Versuch, des St. Gallerbrot.

Es ist und bleibt einfach mein absolutes Lieblingsbrot, jetzt muss ich nur noch üben wie man das Brot richtig formt 😀

für den ersten Versuch war es aber doch ganz ok finde ich.. 🙂

Habe bei uns bisher leider nur einen Laden entdeckt, der das Ruchmehl im Sortiment hat, das meistens aber ausverkauft ist oder nur noch 1 kg vorrätig. Ich hoffe ich find es demnächst noch wo anders, damit es mich nicht ständig ausgeht 😀

beim St. Gallerbrot backt man typischerweise immer mindestens 2 Brote gleichzeitig die sich an einer Seite berühren, an der man sie später dann auseinander brechen kann.

Original St. Gallerbrot

Für 2 Pfünder (etwas mehr als 500 g) / oder für 2 große einfach verdoppel
Gericht: Brot
Keyword: Frischhefe, Ruchmehl

Zutaten

Hefevorteig

  • 200 g Ruchmehl
  • 130 g Wasser
  • 1 g Frische Hefe oder 3-4 g Trockenhefe

Hauptteig

  • 330 g Vorteig
  • 330 g Wasser
  • 500 g Ruchmehl
  • g frische Hefe o. Trockenhefe
  • 14  g Salz

Anleitungen

Vorteig:

  • alle Zutaten verkneten, 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen, dann etwa 16h bei ca. 15°C.

Hauptteig:

  • Wasser und Mehl vermischen, 30 min stehen lassen und dann den Vorteig und restliche Zutaten etwa 15min unterkneten
  • Den Teig nochmal 2 Stunden in einer geölten Schüssel ruhen lassen und alle halbe Stunde einmal auseinander ziehen und zusammenlegen. Wenn der Teig sich verdoppelt hat ist er bereit zum Formen
  • aus dem Teig 2 Kugeln formen, 10min ruhen lassen.

Falten:

  • Die Kugeln jeweils einmal platt drücken und den Kreis auf die Hälfte zusammenlegen.
  • das Linke Eck des Halbkreises zur Mitte hin klappen, sodass eine Art Dreieck entsteht
  • auf der eingeklappten Seite Mittig eindrücken, sodass man das untere Eck nach oben zur Mitte hin klappen kann
  • das Eck von der anderen Seite drüber legen
  • jetzt lässt man sie nochmal etwa 20min ruhen und schneidet sie ein

Backen:

  • im vorgeheizten Backofen bei 250°C beginnend mit sinkender Temperatur backen.kleine 500g Brote – etwa 40min
    große 1000g Brote – etwa 60 min
  • nach dem Backen streicht man die Brote direkt mit Wasser ab damit sie schön glänzen.