Tomatenketchup

Heut starte ich mal wieder einen neuen Versuch… Das Ergebnis soll Ketchup ergeben 😀  

Ich bin wirklich schwer gespannt wie aus Äpfeln, Zwetschgen, Zwiebeln und ein paar Tomaten ein leckerer Ketchup werden soll… aber das Rezept klang so gut dass ich es einfach ausprobieren musste 🙂 

Tomatenketchup
Vorbereitungszeit
40 Min.
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
2 Stdn. 40 Min.
 
Gericht: Dips & Saucen
Ergibt: 4 Liter
Autor: Sina
Zutaten
  • 1,7 kg Tomaten
  • 700 kg Zwiebeln
  • 1 großer Apfel
  • 13 Zwetschgen
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 8 EL Paprikasalz alternativ Paprika Edelsüß
  • 1 TL Piment (zerstoßen)
  • 2 Lorbeerblätter (zerbröselt)
  • 1,5 Tassen Essig (kleine Tassen)
Anleitungen
  1. Tomaten, Zwiebeln, Pflaumen, Apfel grob würfeln und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Slow cooker geben, ab und an umrühren und warten bis alles etwas weich gekocht ist (etwa 3-4 Stunden) und pürieren.

    Alternativ in einen Topf geben und köcheln lassen. Regelmäßig umrühren und nach etwa 1 Stunde durch pürieren. 

  2. Nun den Ketchup noch solange weiter köcheln lassen bis die Konsistenz stimmt. 

Einkochen:
  1. Den Ketchup in Flaschen abfüllen und 30min bei 90°C im EKA oder Topf einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Tomatenketchup

Salsa-Dip

Nachdem ich diese Woche einen wirklich ekelhaften gekauften Salsa Dip probiert habe, hab ich beschlossen mir die Dips selber einzukochen 😀

Gesagt getan… gestern Tomaten aus dem Garten mitgebracht, Paprika besorgt und heute morgen losgelegt 🙂

Salsa-Dip
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Einkochzeit
30 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Gericht: Dips & Saucen, Einkochen
Autor: Sina
Zutaten
  • 3-4 Paprika bunt gemischt
  • 3-4 Zwiebeln
  • 1,5 kg Tomaten Ochsenherz o. geschälte Dosentomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 12 EL Essig ich habe einen Rotweinessig genommen
  • 12 EL brauner Zucker
  • 10 EL Paprikapulver
  • 2-3 TL Himalaya-Salz
  • 1-2 TL Paprika-Chili-Würzmischung von Gefro nach Belieben
Anleitungen
  1. bei frischen Tomaten: Tomaten in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Um später die Haut abziehen zu können.
  2. Paprika und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Maximal 3-5mm groß. Zwiebeln mit etwas Öl anbraten, Paprika dazugeben und weiter dünsten lassen. Knoblauchzehen durch eine Presse geben und zu Paprika und Zwiebeln dazu geben.
  3. Den Tomaten die Haut abziehen, klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben.
  4. Alle weitere Zutaten, bis auf das Salz und Chili-Mischung hinzugeben.  Nun auf ganz kleiner Stufe weiterköcheln lassen. Ich hatte die Salsa im Instant Pot auf Slowcook für etwa 2,5h.
  5. Danach die Soße mit Salz und und der Chili-Würzmischung (oder frischem Chili) abschmecken. Evt. noch etwas Essig hinzugeben. Jetzt nochmal reduzieren lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Einkochen:
  1. In Gläser abfüllen und 30min bei 90°C einkochen. Beim Einkochen im Backofen gelten andere Temperaturen, die Anleitung hierfür findet ihr hier.

schnelle Ideen für die Klarstein Vitair Turbo

in der Vitair Turbo mache ich mir gerne schnelle Essen, wenn ich keine Lust habe lange in der Küche zu stehen oder nicht lange auf das Essen warten möchte 😀 

hier werde ich euch einfach immer mal wieder ein paar Ideen sammeln, die kein konkretes Rezept benötigen 🙂 

Ich kaufe übrigens in der Regel immer im Werksverkauf Freiburger Frischwaren eine größere Menge an Fleisch und Wurst ein, teile davon verschiedene Portionen ab, vakuumiere und friere es ein… deshalb habe ich meistens gefrorene Sachen die ich in die Klara gebe 🙂

Hier habe ich einfach ein paar Pellkartoffeln halbiert, ein paar Cherrytomaten und Frühlingszwiebeln klein geschnitten und zusätzlich einen haleb Feta mit in die Bratschale gegeben. Alles mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Knofi-Pulver und der Fleisch-Gewürz-Mühle vom Aldi gewürzt. 

Pizza-Programm: 210°C – 15min 

Im Instant Pot® Nudeln und Rosenkohl gekocht. Nebenbei hab ich in der Vitair Turbo eine tiefgefrorene Käsewurst in Scheiben geschnitten, mit einer klein gewürfelten Zwiebel in die Bratschale geben und etwa 10min bei 210°C gebrutzelt 🙂   – bei frischer Wurst muss man vll. die Temperatur etwas weiter runter setzen.
Hier habe ich im Instant Pot® einen Wirsing-Kartoffelbrei gemacht und nebenher in der Klara ein paar Berner Würstchen und gefüllte Champignons zubereitet.  Beides in der Bratschale, Champignons mit Kräuterbutter gefüllt. 

210°C für ca. 8-10min.

Hier gabs ebenfalls nochmal die gefüllten Champignons, dazu hab ich TK-Bohnen in die Schale gegeben mit Olivenöl beträufelt und etwas gewürzt, und neben dran eine tiefgefrorene eingeschnittene Bratwurst gelegt. 210°C für 10min 🙂 

Im Instant Pot® habe ich Pellkartoffeln gekocht und zum Schluss ein wenig Kräuterquark dazu gegeben. 

Schupfnudeln und etwas Speck mit etwas Öl in die Form geben, Rost hoch. Pizzaprogramm laufen lassen, bis die Schupfnudeln Farbe bekommen. eventuell kurz wenden. Danach Sauerkraut hinzugeben und noch 5min backen lassen.